21143 00 lu

21143 01 th21143 02 th21143 03 th21143 04 th

21143 05 th21143 06 th21143 07 th21143 08 th

21143 09 th

.

2013
Integriertes Entwicklungskonzept - Demographiegerechtes Buch am Erlbach

Das Integrierte Entwicklungskonzept „Demographiegerechtes Buch a.Erlbach“ befasst sich beispielhaft mit den Problemen einer ländlichen Kommune, die sich aus zurückgehenden Geburtenraten und zunehmender Alterung der Bevölkerung ergeben. Ziel des Entwicklungskonzepts ist es, einen strategischen Handlungsplan zu erstellen, der es ermöglicht, alle Bereiche des Lebens an die Folgen des demographischen Wandels anzupassen sowie die Lebensqualität und die Wirtschaftsperspektiven der Gemeinde zu sichern und erhöhen. Das Integrierte Entwicklungskonzept geht auf alle für die Gemeinde relevanten Themenfelder ein:

1. Ortskern, Einzelhandel und Gastronomie
2. Verkehr, Erreichbarkeit und Mobilität
3. Wohnen und Wohnumfeld
4. Soziale und kulturelle Infrastruktur und Daseinsvorsorge
5. Freizeit, Vereine, Zusammenhalt und soziale Netzwerke
6. Wirtschaft, Arbeit und Ausbildung
7. Natur, Umwelt und Klima
8. Ortsteile, interkommunale Kooperation und kommunales Demographiemanagement.

Buch a.Erlbach ist mit seinen 3.500 Einwohnern repräsentativ für viele ländliche Kommunen. Das Konzept legt seinen Untersuchungsfokus auf drei verschiedene Ortsbereiche: dem Ortskern von Buch a.Erlbach, dem "Einberg" als als Prototyp einer reinen Wohnbausiedlung aus den 1960er bis 1970er Jahren und dem Ortsteil Holzen als typisches Beispiel für eine landwirtschaftlich geprägte Weilerstruktur im Außenbereich.
Die Bevölkerung und lokale Expertinnen und Experten gestalteten das Integrierte Gemeindeentwicklungskonzept aktiv mit.
Das Modellprojekt wurde durch Zuschüsse des Landes Bayern für städtebauliche Planungen und Forschungen gefördert.


Auftraggeber : Gemeinde Buch am Erlbach, Landkreis Landshut
Projektleitung & Partizipation : KlimaKom e.G.
Ort : Buch am Erlbach