11034 00 lu

11034 01 th11034 02 th11034 03 th11034 04 th

11034 05 th

.

2013
igs 2013 - Garten Binsenweisheiten

Für die Internationale Gartenschau 2013 in Hamburg-Wilhelmsburg wurde unser Büro eingeladen einen Garten zum Thema „Binsenweisheiten – Wasserreinigung durch Gräser“ zu gestalten. Im Gegensatz zu vielen anderen Gärten wollten wir nicht den „Show-Aspekt“ in den Vordergrund rücken, zumal uns das Thema hierzu auch nicht sonderlich geeignet erschien. Ziel war es vielmehr, einen ruhigen, eher kontemplativen Ausstellungsbeitrag zu gestalten.

Über eine einfache Stahlrinne mit Wasserspeier gelangt trübes, verockertes Wasser aus der Wettern, einem Entwässerungsgraben, in ein gedichtetes Becken mit Sand-Mineral-Substrat und einer üppigen Bepflanzung aus Uferrandstauden. Die Pflanzenwurzeln halten den Boden durchlässig und schaffen im Wechselspiel von Luftabschluss und Sauerstoffzufuhr die Voraussetzung für ein vielfältiges, schadstoffzehrendes Bakterienleben. Das so gereinigte Wasser rieselt über eine Mauer aus Reetmatten in das tiefer liegende Wasserbecken und wird dabei mit Sauerstoff angereichert. Von dort aus fließt es zurück in die Wettern.

Schwimmende Röhrichtinseln in der Wettern tragen ebenfalls dazu bei, die Wasserqualität zu verbessern und den Algenbefall im Gewässer zu vermindern. Darüber hinaus bieten die Inseln einen wertvollen Ersatzlebensraum als Nist- und Nahrungsbiotop. Ihre Gestaltung als rot-weiße „Rettungsringe“ ist als halb ironisch, halb ernst gemeinter Kommentar zum Thema zu verstehen.

Ein hölzerner Beobachtungssteg erschließt den Garten. Hier ist der ideale Ort, sich intensiver mit dem Thema Wasserreinigung zu beschäftigen oder auch nur die Seele -und natürlich auch die Füße- baumeln zu lassen.


Auftraggeber : IGS Hamburg 2013 GmbH
Ort: Hamburg, Wilhelmsburg