21119 00 lu

71702 01 th21119 02 th21119 03 th21119 04 th

21119 05 th21119 06 th

.

2014
Neubau Gymnasium und Umbau Bezirkssportanlage Trudering,
Stadt München

Das Truderinger Gymnasium ist die erste Schule Münchens, die komplett das neue pädagogische Lernhaus-Konzept verfolgt und umsetzt. EGL Landshut erhielt im VOF-Verfahren den Zuschlag für die Freianlagenplanung Lph. 6-9 für den Neubau des Gymnasiums und die zeitlich parallele Ertüchtigung der benachbarten Bezirkssportanlage an der Feldbergstraße. Passend zum Lernhauskonzept und korrespondierend zum städtebaulichen Umfeld gliedern sich die Freianlagen des Gymnasiums in folgende Bereiche:
• Großzügiges Vorfeld an der Friedenspromenade als repräsentatives
Platz-Entrée.
• Die zum Grünzug orientierten Freiflächen mit langgestrecktem Pausenband entlang des Gebäudes und abgesenktem Sport- und Spielbereich.
• Daran angegliedert die in den Grünzug übergehenden Rasenflächen.
• Grüne Vorgartenzone entlang der Markgrafenstrasse als gestalterischer Übergang zur Wohnbebauung.
• Extensive Dachbegrünung aller Dachflächen.

Besonderheiten:
Kurze Realisierungszeit auf sehr beengtem Baufeld mit vielen parallel laufenden Ausbaugewerken. Dadurch wurde eine Aufteilung in 20 Bauunterabschnitte erforderlich.
Weiterhin wurde das Nebengebäude für Fahrräder und Außengeräte in
Stahlbeton-Konstruktion vom Gewerk Freianlagen ausgeschrieben und realisiert.
Sonderbeläge im Pausenband und Platz-Vorfeld.
Betonsonderbauteile für Sitzelemente Vorplatz und Pausenband.

..


Auftraggeber: Landeshauptstadt München, Baureferat G 13
Architekt: Lex-Kerfers Landschaftsarchitekten (Lph. 1-5)
Fläche: 22.000 m²
Bausumme: 2.795.000 €
Ort: München - Trudering