20928 00 lu

20928 01 th20928 02 th20928 03 th20928 04 th

20928 05 th

.

2012
Bergische Universität Wuppertal Umbau Gebäude K

Das "Gebäude K" der Bergischen Universität Wuppertal, ursprünglich als Maschinenhalle genutzt, wurde komplett in ein Hörsaalzentrum mit Hörsälen, Büroräumen, Ausstellungs- und Seminarbereichen umgebaut und dafür zunächst weitgehend in den Rohbauzustand zurückgeführt. Das zweigeschossige Gebäude liegt an einem Hanggelände parallel zur Gaußstraße. Zwischen Gaußstraße und Erdgeschossebene besteht dabei ein Höhenunterschied von über 10,00m, der teilweise mit einer im Rahmen der Landschaftsbauarbeiten erstellten Gabionenwand abgefangen wird. Die Fläche der hergestellten Außenanlagen beträgt ca.3.250m². Besonders prägend für das Gesamtensemble ist hierbei die neugestaltete Promenade zur Erschließung des neu errichteten, vollverglasten Eingangsbauwerkes. Weiterhin beinhaltete die Freianlagenplanung die Herstellung von funktionalen Wege- und Wirtschaftsflächen, sowie Vegetationsflächen.


Auftraggeber : BLB NRW
Architekt : ACMS Architekturcontor Müller Schlüter
Bausumme : 520.000 €
Ort : Wuppertal