21620 00 lu

21620 01 th21620 02 th

 

.

2016
Wettbewerb Neubau der Uniklinik West, Köln, 2. Preis

Im Rahmen des Modernisierungsprogrammes investiert das Land Nordrhein-Westfalen in die Erweiterung der Uniklinik Köln. Dazu sollen auf dem Klinikareal in Köln-Lindenthal verschiedene modernste Einrichtungen für Patientenbetreuung und Forschung entstehen.

Freiraumkonzept:
Das Gebäudeumfeld wird wegen der funktionalen Anforderungen weitgehend befestigt, die Platzflächen an den Eingangssituationen werden mit Plattenbelägen betont.
Organisch geformte, sanft aufgehöhte Grüninseln und flache Wasserspiegel prägen die Platz- und Gelenkflächen, bilden einen reizvollen Rhythmus und gestalterischen Kontrast und geben den Freianlagen einen hohen Wiedererkennungswert. Geschwungene Langbankelemente rahmen diese Inselflächen und bieten ein vielfältiges und gutes Sitzangebot.
Dieser freie Formenkontext setzt sich auch auf der überdachten Spielterrasse neben dem Haupteingang und dem Kleinkinderspielbereich auf den Dachflächen konsequent fort, in den Inseln werden die Spielangebote integriert.
Um das Gebäudevorfeld nach Süden optisch zu vergrößern und aufzuwerten soll die Kerpener Straße mit zu den Plätzen passenden, jedoch befahrbaren Pflasterbelägen umgestaltet werden.
In günstiger Zuordnung zur Platzfläche vor dem Haupteingang werden die Kurzzeitstellplätze für Besucher und Taxis angeordnet.

Die Gestaltung der Wegeflächen im Norden und Westen berücksichtigen die Anforderungen für Andienung und Versorgungszwecke. Die durchgehend Pflasterung und wegbegleitende Baumreihen und Sitzelemente erhöhen in diesem Bereich die Aufenthaltsqualität.

Nahezu sämtliche Flachdachflächen des Gebäudes werden bis auf die unmittelbaren Bereiche um die Hubschrauberplattformen und Technikaufbauten extensiv begrünt.


Auftraggeber : Universitätsklinikum Köln
Architekt : Brechensbauer Weinhart Partner Architekten, München
Ort : Köln, Nordrhein-Westfalen