21019 00 lu

21019 01 th21019 02 th21019 03 th21019 04 th

21019 05 th

.

2010/2011
Wettbewerb Universität Göttingen Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung

Wettbewerbserfolg 1. Preis

Das Gebäudekonzept sieht einen zweigeschossigen Sockelbau vor, der einen zentralen und begrünten Innenhof einschließt. An der Westseite erhebt sich darüber ein dreigeschossiger Bürokomplex, der an seiner Südseite über dem Sockelbau "schwebt".
Der großzügige Eingangsplatz vor dem Foyer, der zentrale Innenhof und  begrünte Lichthöfe im Gebäude sind wesentliche Elemente des Freiraumkonzepts.
Zwei Ebenen höher befinden sich die Dachterrassen, auf denen unterschiedliche Bereiche zum Erholen und Kommunizieren einladen. Der Spielbereich der Kita ist im nördlichen Teil des Dachgartens separat untergebracht.
Die oberen Flachdächer werden extensiv begrünt, das Dach- und Oberflächenwasser wird in dezentralen Rigolen gesammelt und versickert.
Parkplätze und Anlieferung werden auf der Rückseite im Norden platziert.
Der Büroriegel erhebt sich über dem Ensemble mit Ausblick auf die ruhigen Grünzonen des Tannenberghofes und der großen Dachterrasse im Westen.


Auftraggeber : Max-Planck-Institut München
Architekt : Carpus+Partner AG Aachen
Ort : Göttingen