g0307 00 lu

g0307 01 thg0307 02 thg0307 03 th

.

2005
Ökologische Bauüberwachung an der BAB A 38 Göttingen-Halle und BAB 71 Erfurt-Schweinfurt für insgesamt 10 Großbrücken sowie 14 km Trasse

Über die Instrumente UVS und LBP als Bestandteil der Planfeststellung oder Baugenehmigung, werden die Minimierungsmöglichkeiten eines Eingriffs verbindlich festgelegt.

Problem in der Praxis: Bei Baumaßnahmen, bei denen die Realisierung von Gestaltungs- und Kompensationsmaßnahmen noch in weiter Ferne liegt, besteht aufgrund des fehlenden fachlichen Know-hows ein temporäres wie auch dauerhaftes ökologisches Gefährdungspotenzial für Natur und Landschaft.

Zusätzliche Risiken entstehen infolge der Eigendynamik der einzelnen Bauphasen wie der Baustellenerschließung, der Baustelleneinrichtung, der Bautätigkeit selbst und schließlich der Baustellenräumung mit der Rekultivierung des Baufeldes.
Bei größeren Bauvorhaben wird deshalb zum Schutz der Naturgüter die Umweltbaubegleitung bzw. die ökologische Bauüberwachung zunehmend bereits im Genehmigungsverfahren vereinbart.


Auftraggeber : DEGES GmbH, Berlin
Ort: Erfurt, Sachsen-Anhalt
Umfang: 10 Großbrücken, 14 km Trasse