11745lu

11745 01 th11745 02 th11745 03 th11807 04 th

11745 05 th11745 06 th11745 07 th11745 08 th

11745 09 th

.

2019
Evaluierung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

Eingriffe in den Naturhaushalt und das Landschaftsbild sind, sofern nicht vermeidbar, vom Verursacher durch entsprechende Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege auszugleichen (Aus­gleichs­maß­nah­men) oder zu ersetzen (Ersatzmaßnahmen). Das Ziel dieser Maß­nah­men ist der gleichwertige und dauerhafte Erhalt der betroffenen Naturgüter und die Bewahrung ihrer Naturhaushaltsfunktionen. In diesem Rahmen wurde das Büro EGL beauftragt, die Umsetzung und den Ent­wick­lungs­zu­stand von Kompensationsflächen aus 21 Be­bau­ungs­plänen (B-Pläne), 4 Baugenehmigungen sowie einem Immissionsschutzverfahren im gesamten Hamburger Stadtgebiet zu überprüfen, zu bewerten und vorhandene Defizite und deren Ursachen in einem Evaluierungsgutachten darzustellen. Anhand der bestehenden B-Pläne und Baugenehmigungen wurden die Flächen vor Ort entsprechend ihrer rechtlichen Grundlage kontrolliert und der Zustand fotografisch dokumentiert. Abschließend wurden die Ergebnisse statistisch ausgewertet und allgemeine Hand­lungs­emp­feh­lungen formuliert.


Auftraggeber : Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Umwelt und Energie (BUE)
Ort: Hamburg