11807 lu

11807 01 th11807 02 th11807 03 th11807 04 th

.

2020
Eingriffsermittlung Wasserskianlage Neuländer See

Am westlichen Ufer des Neuländer Sees in Hamburg-Harburg wurde im Jahr 2003 eine Wasserskianlage mit Servicegebäude errichtet, die im Rahmen einer Umstrukturierung durch die Errichtung von weiteren Ne­ben­an­lagen und eines Gastronomiebetriebes einschließlich Au­ßen­fl­ächen erweitert werden soll. Die Bau-Genehmigung wurde unter der Auflage, dass die bisher nicht umgesetzten Bestimmungen des be­ste­hen­den Landschaftspflegerischen Begleitplans (LBP) naturschutzfachlich überprüft, ggf. angepasst und die aus dem Erweiterungsvorhaben entstehenden Kompensationserfordernisse ergänzt werden, erteilt. Die erarbeitete Eingriffsbilanzierung umfasst daher eine Aktualisierung der Eingriffsermittlung und benennt die erforderlichen Kom­pen­sa­ti­ons­maß­nah­men und Ersatzgeldzahlungen. Um die nicht realisierten Aus­gleichs­maß­nah­men identifizieren und den verbleibenden Ausgleichsbedarf an die standörtlichen Gegebenhieten anpassen zu können, wurde vor Ort ein Abgleich der Bestands- und Planungssituation vorgenommen. Aus der Überprägung von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen sowie un­ver­sie­gelter Bodenflächen durch die Erweiterung der Anlage wurde ein zusätzlicher Kompensationsbedarf ermittelt.


Auftraggeber : Ellamar Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG
Ort: Hamburg
Fläche: ca. 0,34 ha